Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Dr. Jasper Wieck eröffnet KAS-FICCI-Dialogserie

21.02.2018 - Pressemitteilung

Dr. Jasper Wieck, Ständiger Vertreter der Deutschen Botschaft in Delhi, hat anlässlich der Eröffnung der KAS-FICCI-Dialogserie einem breiten Publikum Rede und Antwort gestanden. Die Diskussion stand unter der Überschrift „Multilateralismus am Scheideweg“ und fand in New Delhi am 19. Februar statt.

Dr Jasper Wieck und die anderen Panelisten
Dr Jasper Wieck und die anderen Panelisten© KAS
Dr. Jasper Wieck, Ständiger Vertreter der Deutschen Botschaft in Delhi, hat anlässlich der Eröffnung der KAS-FICCI-Dialogserie einem breiten Publikum Rede und Antwort gestanden. Die Diskussion stand unter der Überschrift „Multilateralismus am Scheideweg“ und fand in New Delhi am 19. Februar statt.

„Multilateralismus steht für Inklusivität, geteilte Verantwortung und Transparenz und ist damit Quelle der Legitimität im Umgang mit regionalen und globalen Herausforderungen. Multilateralismus mag heute unter Druck stehen – wie immer wieder in den vergangenen Jahrzehnten.

Dr. Jasper Wieck mit dem Secretary General von FICCI, Dr. Sanjaya Baru
Dr. Jasper Wieck mit dem Secretary General von FICCI, Dr. Sanjaya Baru© FICCI

Am Ende jedoch werden sich multilaterale Strukturen und Institutionen durchsetzen – auch indem sie sich an wandelnde Rahmenbedingungen anpassen“, sagte Dr. Wieck. „Hierbei können Deutschland und Indien einen entscheidenden Beitrag leisten, sei es bei Handel und Investitionen oder im Bereich kooperativer Sicherheitspolitik“, betonte er.

Es war das erste Treffen der FICCI-KAS-Dialogserie
Es war das erste Treffen der FICCI-KAS-Dialogserie (© KAS)© KAS

Das erste Treffen der FICCI-KAS-Dialogserie wurde gemeinsam vom FICCI-Parlamentsforum für Abgeordnete und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert. Unter den Eingeladenen waren Abgeordnete, Wirtschaftsexperten, die Leiterinnen und Leiter internationaler Organisationen sowie Wissenschaftler von Hochschulen und think tanks.

Mehr zur Veranstaltung

nach oben