Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Vielleicht ist Ihre Frage ja hier bereits beantwortet!

23.03.2020 - FAQ

FAQ

Aktuell sind keine weiteren Rückführungsflüge seitens der Bundesregierung für Neu-Delhi geplant.

Bitte halten Sie sich über unsere Webseite unter www.india.diplo.de sowie über die Twitter, Facebook und Instagram über die weiteren Entwicklungen informiert.

Die von der deutschen Botschaft organisierten Rückholflüge nach Deutschland sind in erster Linie für in Indien gestrandete deutsche Touristen gedacht. In Indien lebende Deutsche (z.B. mit einem Arbeitsvisum) können nur einen Platz auf einem der Rückholflüge erhalten, wenn die Kapazitäten dies zulassen. Über eine Rückflugmöglichkeit von Risikopersonen aus diesem Personenkreis wird nach einer Einzelfallprüfung entschieden.

Bitte beachten Sie, dass die indische Regierung bis zum 15.04.2020 eine landesweite Ausgangssperre erlassen hat. Leisten Sie den Anweisungen der Sicherheitskräfte Folge. Die zunächst bis zum 31.03.2020 befristete Luftraumsperrung für internationale sowie nationale Flüge wurde inzwischen bis einschließlich 14.04.2020 ausgedehnt.

Bitte halten Sie sich daher über die indischen Medien, sowie die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes (auch über die kostenlose App „Sicher Reisen“ verfügbar) über die aktuellen Lageentwicklungen informiert.
Wenn Sie aktuell eine gesicherte Unterkunft haben, bleiben Sie dort.

Sollten Sie bereits jetzt nach Delhi kommen wollen, kontaktieren Sie das Hotel Ihrer Wahl vor Ihrer Anreise, um sich anzumelden. Denken Sie bitte daran, Ihre Geldversorgung zu sichern. Erhöhen Sie dafür u.U. den Kreditrahmen oder lassen sich Geld per Western Union zusenden.

Bitte denken Sie auch daran, die Gültigkeit Ihres Visums zu überprüfen. Kontaktieren Sie die indischen Behörden FRRO um das Visum zu verlängern, sollte dies nötig sein.


Seit Montag, 23.03.2020, sind alle kommerziellen Flugverbindungen von und nach Indien – zunächst offiziell bis 31.03.2020, nun verlängert bis zum 14.04.2020  – eingestellt; seit dem 25.03.2020 sind auch alle Inlandsverbindungen eingestellt (ebenso wie der landesweite Verkehr mit Bahn und Bussen).

Zusätzlich wurde bis zum 15.04.2020 eine landesweite Ausgangssperre verhängt wurde. Ein- und Ausreise sind somit in diesem Zeitraum nicht mehr möglich.

Bitte buchen Sie keinesfalls Flüge für diesen Zeitraum, selbst wenn Ihnen diese online noch als verfügbar angezeigt werden!

Bitte halten Sie sich informiert und an die Anweisungen der indischen Sicherheitskräfte.

Bitte denken Sie daran, ggf. das Kreditkarten-Limit bzw. Dispo-Kredit Ihres Girokontos zu erhöhen und/oder das Konto in Deutschland aufzufüllen. Geldversorgung ist in Indien auch über Bargeldabhebung von der Kreditkarte an Automaten und in Wechselstuben möglich. Nutzen Sie, falls notwendig, Möglichkeiten der Geldüberweisung -auch durch Familienangehörige und Freunde in Deutschland - mittels beispielsweise Western Union oder MoneyGram. Sichern Sie Ihr Hotelzimmer/Unterkunft bis zum Abflugtag und klären mit Hotel/Pension/privaten Vermietern u.a. Verpflegung.

Ja. Wir empfehlen, dass Sie sich umgehend vor Ablauf der Visumsgültigkeit mit der hiesigen Ausländerbehörde (dem indischen Bureau of Immigration bzw. zuständigen FRRO in Verbindung setzen.

Eine Visumsverlängerung ist auch über die Webseite möglich.

Die indischen Behörden haben wegen der besonderen Situation bis 30.04.2020 eine kostenfreie Verlängerung zugesichert.

Die Europäische Union hat bis zum 15.04.2020 einen Einreisestopp verhängt. EU-Staatsbürger und Ausländer, die an den Ortihres gewöhnlichen Aufenthalts in Deutschland zurückkehren, sind von dieser Regelung ausgenommen.

Für weitere und aktuelle Informationen prüfen Sie bitte die Internetseite des Bundesministeriums des Innern: www.bmi.bund.de und nehmen Sie in Zweifelsfällen Kontakt mit dem dortigen Bürgerservice auf. Für Reisen in über oder in andere europäische Länder informieren Sie sich bitte bei der jeweiligen Fluggesellschaft oder über die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts.

Gehen sie mit Ihren Medikamenten in eine indische Apotheke, dort wird man ihnen entsprechende lokale Präparate geben. In Indien sind nach heutigem Stand die Mehrzahl aller Medikamente erhältlich.

Sind Sie bei einer Apotheke nicht erfolgreich, probieren Sie es bei anderen Apotheken.

Es gibt bisher keine Anweisung der Zentralregierung, dass (deutsche) Ausländer anders zu behandeln sind als indische Reisende. Leider erreichen uns dennoch auch Nachrichten, dass auch deutsche Staatsbürger von Hotels und Gästehäusern ausgewiesen, gar nicht erst eingelassen und manchmal direkt in Quarantäne geschickt werden. Erkundigen Sie sich vor Ankunft bei Ihrem Hotel/Gästehaus, ob Sie dort noch aufgenommen werden und suchen Sie ggf. alternative Unterkünfte in der Umgebung.

Die Botschaft verfügt über keine Möglichkeit, auf die von den indischen Behörden verfügten Sicherheits- und Quarantänemaßnahmen Einfluss zu nehmen, das gilt auch für den Ort der Quarantäne. Die Quarantänezeit beträgt in der Regel zwischen 14-28 Tage. Bitte fragen Sie nach, wann und unter welchen Voraussetzungen eine Entlassung aus dem Krankenhaus möglich wäre, z. B. Vorlage eines Flugtickets zur Ausreise aus Indien am selben Tage. Sie können eine Quarantäne – nicht – in Indien vorzeitig abbrechen und in Deutschland zu Ende führen. Bitte befolgen Sie die Instruktionen der Behörden und Krankenhäuser.

Sollten Sie befürchten, an COVID-19 erkrankt zu sein, so kontaktieren Sie bitte die indische Helpline +91-11-
23978046 / Toll Free No: 1075 für weitere Instruktionen.
Diese meist überlastet, E-Mail: ncov2019@gov.in
Telefonnummern in den ind. States & Union Territories auf Seite des Ministry of Health and Family Wellfare:
https://www.mohfw.gov.in/

Oder in NEW DELHI zunächst TELEFONISCHE KONTAKTAUFNAHME mit folgenden KH:

Hier die Kontaktdaten der Krankenhäuser in New Delhi für Menschen mit Symptomen:

All India Institute of Medical Sciences (AIIMS)
Adresse: Sri Aurobindo Marg, Ansari Nagar, Ansari Nagar East, New Delhi, Delhi 110029, Indien
Tel.: 2658 8500, 700

RML Hospital (Dr. Ram Manohar Lohia Hispital)
Adresse: Baba Kharak Singh Rd, Near Gurudwara Bangla Sahib, Ram Manohar Lohia Hospital, Type III, Con-naught Place, New Delhi, Delhi 110001, Indien
Tel.: 2340 4286

Bei Ausreise sind uns derzeit keine Beschränkungen oder eine Quarantänepflicht bekannt.

Bei Anhaltspunkten für eine Erkrankung mit dem COVID-19 im grenzüberschreitenden Verkehr nach Deutschland wird die Bundespolizei unverzüglich die örtlich zuständigen Gesundheitsbehörden hinzuziehen. Diese nehmen im Einzelfall die medizinische Bewertung vor und entscheiden über eine etwaige Behandlung.

Mit Wirkung vom 13. März 2020 hat Indien alle an Ausländer erteilten Visa, zunächst befristet bis zum 15. April 2020, für ungültig erklärt. Eine Einreise nach Indien ist somit nicht mehr möglich. Mit Wirkung vom 18.03.2020 wurde – zunächst befristet bis 31.03.2020 - ein generelles Mitnahmeverbot für u. a. deutsche Staatsangehörige an alle Airlines mit Ziel Indien verfügt. Visa von bereits nach Indien eingereisten Deutschen bleiben gültig. Eine Wiedereinreise nach Indien nach Ausreise ist somit nach derzeitigem Stand generell nicht mehr möglich.

Ob eine Reise kostenfrei storniert werden kann oder nicht, ist eine reiserechtliche Frage, die die Botschaft
oder das Auswärtige Amt nicht beantworten kann. Reisen können in der Regel kostenfrei storniert werden,
wenn unvermeidbare und außergewöhnliche Umstände die Reise erheblich beeinträchtigen, so sagt es
das Gesetz (BGB). Eine Reisewarnung des Auswärtigen Amt ist dafür ein Indiz, aber nicht notwendig:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/fragenkatalog-node/05-reiseruecktritt/606072

Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes auf Änderungen zu prüfen, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen.

nach oben