Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Regionalarztdienststelle

Artikel

Die deutsche Botschaft New Delhi und die Generalkonsulate in Bangalore, Chennai, Mumbai und Kalkutta haben für Sie Listen von Ärzten und Krankenhäusern in den jeweiligen geographischen Amtsbezirken der Vertretungen zusammengestellt.

Allgemeine Informationen zum Gesundheitssystem

Die ärztliche Versorgung in Delhi ist im privaten Bereich nicht schlecht, unterscheidet sich jedoch von westlicher Standardmedizin. Arztrechnungen und Medikamente müssen in der Regel sofort bar oder mit Kreditkarte bezahlt werden. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass in allen Abteilungen der staatlichen Krankenhäuser Englisch sprechendes Personal angetroffen wird.
Die deutsche Botschaft New Delhi und die Generalkonsulate in Bangalore, Chennai, Mumbai und Kalkutta haben für Sie Listen von Ärzten und Krankenhäusern in den jeweiligen geographischen Amtsbezirken der Vertretungen zusammengestellt.

Krankenhausaufenthalt und Rücktransport

Die Diagnostik/Behandlung in Privatkliniken der indischen Krankenhäuser ist teilweise teurer als in Deutschland. Ihre gesetzliche oder private Krankenkasse trägt diese Kosten nicht immer.
Es wird dringend angeraten eine Auslandskrankenversicherung einschließlich Rücktransport-versicherung abzuschließen für eine eventuell notwendige medizinische Evakuierung ins Heimatland.

Medikamente

Nicht alle westlichen Medikamente sind in Indien erhältlich, so dass Sie einen ausreichenden Reisevorrat der von Ihnen benötigten Arzneien mitbringen sollten. Insbesondere Medikamente, die in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, sind teilweise in Indien nicht erhältlich. Werden Medikamente für eine regelmäßige Einnahme mitgebracht, ist es ratsam, hierüber ein ärztliches Attest in englischer Sprache mitzuführen. Die Menge der Medikamente muss in einem angemessenen Verhältnis zur Aufenthaltsdauer des Reisenden stehen. Die indischen Einfuhrbestimmungen können sich jederzeit ändern, erkundigen Sie sich vor Antritt der Reise über die aktuellen Vorschriften bei der indischen Botschaft in Berlin.

Regionalarztdienststelle

Die Regionalarztpraxis der deutschen Botschaft in New Delhi befindet sich im ersten Stock der deutschen Botschaft und steht allen EU-Bürgern offen.
Die Praxis verfügt über ein eigenes Labor, eigene Apotheke, Diagnostik (Ultraschall, EKG/Belastung, 24-h Blutdruck und EKG, Lungenfunktion und Hörtest) und einen Notfallraum, alle Impfstoffe sind vorrätig (inklusive Gelbfieber). Regionalarztpraxis.

Krankenwagen

Zentrale Ambulanz in New Delhi: 102
Privater Krankenwagen MARS in New Delhi: 011-40407070

Medizinische Versorgung Indien

Medizinische Versorgung in New Delhi
Medizinische Versorgung in Chennai
Medizinische Versorgung in Bangalore
Medizinische Versorgung in Kalkutta
Medizinische Versorgung in Mumbai

Informationen zu wichtigsten Krankheiten

Dengue
Diarrhoe
Japanische Encephalitis
Malaria
Tollwut

Notärztliche Versorgung in Delhi

Notärztliche Versorgung in Delhi

nach oben